Italien

chianti classico wein, chianti rufina wein

Bei der Vielfalt der einzelnen Rebsorten ist Italien ist eines der reichsten Länder der Welt. In seinen Weinbergen wachsen rund 350 bekannte Varianten. Einige sind weltberühmt: Nebbiolo und Sangiovese etwa. Aus ihnen werden die großen piemontesischen und toskanischen Rotweine hergestellt. Letztere Rebe wird vornehmlich in der Toskana angebaut und hat auch von hier aus ihren Siegeszug angetreten.

Reichhaltige Weinberge und Klimazonen, die sich von den Alpen im Norden bis herunter in die heißen Zonen im Süden erstrecken, bieten die Voraussetzungen für eine kaum überschaubare reichhaltige Vielfalt an Rebsorten und Weinen und enorm verschiedene Erträge. Aus den 4 großen Weinbauregionen, Sizilien, Apulien, Venetien und der Emilia-Romagna, kommen immerhin die Hälfte der Weine der gesamten Produktion des Landes. Zweifellos sind das Piemont und die Toskana (hier vor allem das Chianti-Gebiet), vielleicht auch Friaul und partiell Südtirol, führend was die Qualität der Weine betrifft - Brunello di Montalcino, Barolo, Chianti Classico und Barbaresco stehen für Kenner feiner Rotweine ganz oben in der Beliebtheitsskala. Die Lombardei und Venetien schließen mit der Produktion qualitativ hochwertiger Weine weiter auf. Doch die italienischen Winzer haben lange geschlafen. Während Frankreich sich in den vergangenen zweihundert Jahren ein gewaltiges Image aufbaute, blieb der Weinbau in Italien stets eine Familienangelegenheit und war weniger wettbewerbsorientiert. Vielerorts ist er es bis heute so geblieben. Der hohe Pro-Kopf-Verbrauch des Landes sorgte für Sicherheit beim Absatz im eigenen Land. Ein Image als Produzent überregional anerkannter Spezialitäten war für Italiens Winzer nicht von Bedeutung. Das hat sich nun geändert.

Die Pflege und der Erhalt der ungeheuren Vielzahl interessanter und alter Rebsorten ist Heutzutage und in Zukunft eine besondere Aufgabe für die italienischen Winzer. Diese werden in einigen Regionen von internationalen Sorten verdrängt. Insgesamt stehen jedoch typisch italienische Traubensorten im Anbau an oberster Stelle. Die häufigsten sind Sangiovese, Catarratto, Trebbiano Toscano, Barbera, Merlot, Negroamaro, Montepulciano, Trebbiano Romagnolo, Catarratto Lucido,  Primitivo und Malvasia.

Das ist eine schwierige und zugleich wichtige Aufgabe für die Winzer Italiens, den Balanceakt zwischen der Vielfalt und der Qualität / Quantität der Weine zu sichern. Wir als Weinhändler haben die Aufgabe, Ihnen als Kunden diese qualitativ hochwertigen Weine hier zu präsentieren. Hier in dieser Rubrik finden Sie Qualität aus den Einzellagen Chianti Classico und Chianti Rufina in der Toskana. Die Winzer Tenuta di Lilliano und Dievole sind die beiden Vertreter für das Chianti Classico und die Fattoria Selvapiana präsentiert des Gebiet um Rufina.  chianti classico wein, chianti rufina wein

Weitere Unterkategorien:
Chianti Classico
Chianti Classico
Chianti Rufina
Chianti Rufina
Venetien
Venetien




    
Zahlungsarten
Versand
Rechnung, PayPal, Vorkasse, Nachnahme, ...
6,95 Euro - ab 90,00 Euro Versandkostenfrei (Deutschland)
 
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Sicherheit
Weingut

Angebote

Hawkes Bay Syrah 2012, Trinity Hill

Hawkes Bay Syrah 2012, Trinity Hill
Unser bisheriger Preis 19,90 EUR
Jetzt nur 18,90 EUR
Sie sparen 5 % / 1,00 EUR

25,20 EUR pro Liter
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Angebote »
Neue Artikel

Selvapiana Chianti Rufina 2014

Selvapiana Chianti Rufina 2014
10,75 EUR
14,33 EUR pro Liter
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Neue Artikel »
Bewertungen